Sufizentrum Braunschweig
  1.Fatiha
 

Die Fatiha (Die Eröffnende)

Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen(1) Alles Lob gebührt Allah, dem Herrn der Welten ,(2) dem Allerbarmer, dem Barmherzigen ,(3) dem Herrscher am Tage des Gerichts!(4 )Dir (allein) dienen wir, und Dich (allein) bitten wir um Hilfe.(5) Führe uns den geraden Weg , (6) den Weg derer, denen Du Gnade erwiesen hast, nicht (den Weg) derer, die (Deinen) Zorn erregt haben, und nicht (den Weg) der Irregehenden.(7)

„An-najatu fi s-sidq.“ Die Rettung liegt in der Wahrhaftigkeit. Wie wir wissen, sind alle heiligen Bücher im heiligen Quran vereint wiedergebracht worden, sie sind alle darin enthalten. Die Fâtiha beinhaltet den gesamten Quran. Wenn du die Fâtiha einmal liest, rezitierst du damit alle heiligen Bücher, die je vom Himmel gesandt wurden.Deshalb ist die Rezitation der Fâtiha in jeder Gebetseinheit (rak‘at) obligatorisch. Wenn man anfangen würde, ihre Bedeutungen auszulegen, wäre dafür das Leben der Menschheit auf diesem Planeten nicht ausreichend. So wie Seyyidina Ali, möge Allâh mit ihm zufrieden sein, sagte: „Wenn ich anfangen würde, die Bedeutungen der Fâtiha zu erklären, mögt ihr so viele Bücher davon aufschreiben, daß hundert Kamele damit beladen werden könnten, und wenn jedes von ihnen hundert Bücher tragen könnte, es wäre zu wenig.” Es nähme kein Ende, und wie wäre es erst, wenn der heilige Prophet, Allâh segne ihn und schenke ihm Heil, selbst anfangen würde, über die Fâtiha zu sprechen! Wenn man alle Kamele der Welt mit Büchern beladen würde, wären die Bedeutungen der Fâtiha noch lange nicht erschöpft. Und wenn man nach dem Wissen des Allmächtigen Herrn Bücher darüber schreiben würde, wären die Kamele des gesamten Universums nicht genug.
Doch durch diese endlosen Ozeane müssen wir unseren Weg finden. Deshalb veranstalten wir jetzt keinen Wettbewerb für Wissen, sondern wir versuchen, unseren Schülern und Gefolgsleuten praktisches Wissen zu vermitteln, das sie leicht benutzen können. Wir versuchen zu vermeiden und halten uns fern davon, in solche endlosen Meere zu fallen – und die Leute können darin nicht schwimmen oder sind nicht fähig, das Ufer zu erreichen. Die Zeit jetzt ist sehr knapp, und wir brauchen ein kurzgefaßtes, leicht zu praktizierendes Wissen, um uns zu retten. Und anstatt auf ein großes Schiff zu warten, das alle Leute rettet, werfen wir den Menschen Seile zu, Holzstücke und Schwimmreifen oder kleine Ruderboote – wir sagen nicht, wartet hier im Wasser mitten im Meer, bis ein großer Hochseedampfer vorbeikommt. Wir versuchen, sie mit irgend etwas zu retten, das genug für sie ist, sich über Wasser zu halten, bis ein großes Rettungsschiff kommt: „Safina“, die Arche, die Allah der Allmächtige Noah zu bauen befahl und da er ihm sagte, alle Gläubigen an Bord zu nehmen. Er nahm sie zu sich aufs Schiff, und sie waren darauf alle in Sicherheit und unter Schutz. Und für jede Zeit hat jeder Prophet eine Art von Arche mit sich gebracht, in der die kommenden Völker Schutz finden konnten vor dem Meer, um nicht in ihm unterzugehen und zu ertrinken. Und auch der letzte von ihnen, das Siegel der Propheten œ, brachte ein Schiff der Sicherheit und Rettung für die Menschheit. Wer einsteigt, wird geschützt und gerettet werden.
 
  Gesamt: 655073 Besucher