Sufizentrum Braunschweig
  Im Namen Gottes
 

Bismillah ar-Rahman ar-Rahim
Im Namen Gottes des Allgnädigen des Allbarmherzigen


Wir beginnen mit "Bismillahirrahmanirrahim". Ohne die Formel "Bismillahirrahmanirrahim" am Anfang einer Handlung gibt es für diese kein Gelingen. Das erste Wort, das Gott der Allmächtige niederschreiben ließ, war dies: "Bismillahirrahmanirrahim". Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Allbarmherzigen. Er befahl der erhabenen Schreibfeder, diesen Schriftzug niederzubringen, und sie brauchte siebenhundert Jahre dazu. Jeder, der dieses Wort einmal ausspricht, bekommt dafür den Lohn von siebenhundert Jahren Gottesdienst. Wer es nur einmal im Leben ausgesprochen hat, wird nicht als Ungläubiger sterben; es bewirkt, das materielle und spirituelle Unterstützung kommt, wann immer man es ausspricht.

Der Mensch ist wie ein wilder Baum, der sich völlig verändert, wenn er veredelt wird. Die Wurzel ist wild, aber der Kopf ist edel. Das Ego des Menschen ist wild und die Propheten wurden gesandt, um den Menschen schöne Köpfe aufzupfropfen. Die Propheten waren Menschen, die Malakut alamien (das Himmelreich) erreicht hatten und in Verbindung mit Allah waren. Um das ewige Leben zu erreichen, benötigt der Mensch eine vorherige Veredelung. In neun Monaten nimmt der Mensch die menschliche Körperform an. Mancher Mensch wird ohne Augen, ohne Arme und Beine oder stumm geboren und lebt dann so weiter. Wenn er im Mutterleib fehlerhaft gewachsen ist, wird er so auch weiter leben. Er stirbt aus dem Mutterleib und wird in ein neues Leben geboren. Wie das Leben im Mutterleib nicht mit dem Leben in der Welt vermischt wird, so fängt das ewige Leben erst dann an, wenn das Leben in dieser Welt aufgehört hat. Wie der Mutterleib im Vergleich zur Welt eng ist, so ist das achirat endlos weit verglichen mit dem weltlichen Leben. In dieser Welt ist uns ein freier Wille gegeben worden, um Vollkommenheit erreichen zu können. Tiere haben keinen Willen, und deshalb sind sie den Menschen untertan. Wir müssen auf dieser Welt die Stufe der Vollkommenheit erreichen.

Bleib nicht so, wie du geboren wurdest, benutze deinen Willen, um Vollkommenheit zu erreichen. Mache es fünf Minuten, eine Stunde oder 24 Stunden am Tag, es ist nicht vergebens, und je mehr du dich anstrengst, desto höhere Stationen von Vollkommenheit kannst du erreichen. Schritt für Schritt kannst du aufsteigen, ohne Grenzen. Es gibt endlose Stufen von Heiligkeit und von göttlichem Wissen. Der Herr hat aus endloser Liebe zu Seinen Dienern für sie den Weg zu endlosem Fortschritt und Aufstieg in Seine Gegenwart geöffnet. Sei auf der Suche, denn wer sucht, der wird finden. Trachte danach, Vollkommenheit durch Kontrolle des Willens zu erreichen. Wer die Wahrheit nicht sieht, ist in dieser Welt blind und wird auch im nächsten Leben blind sein. Das Mindeste, was in dieser Welt an Wahrheit erkannt werden muß, ist die Existenz und die Einheit Gottes des Allmächtigen. Wer sie anerkennt, wird im nächsten Leben nicht blind auferstehen. 'La ilaha ill Allah' ist so klar, daß man blind sein muß, um es nicht zu erkennen. Wie viele Wissenschaftszweige es auch geben mag, alle bringen und führen letztendlich zu dem Schluß, daß eine einzige Kraft, ein einziges Wesen hinter allen Dingen steht und sie regiert. Ob Physik oder Chemie, Astronomie oder Physionomie, Geologie oder Psychologie, Mathematik oder Geographie, Philosophie oder Geschichte, in allen Wissenschaftszweigen wirst du die Wirklichkeit von 'La ilaha ill Allah' entdecken. Es ist unmöglich, nicht darauf zu stoßen.

Eine Gravur setzt den Graveur voraus, jedes Kunstwerk setzt seinen Schöpfer voraus. Rechtswissenschaft oder Architektur, welche Wissenssparte auch immer, sie führt letzendlich zum Tawhid (Bekenntnis der Einheit Gottes). Die Wissenschaft verwirft die Unwissenheit, die Ignoranz, denn die Ignoranz leugnet die Wahrheit. Die größte Wirklichkeit ist: 'Shahid annahu la ilaha illa hu wal malaikatu wa ulul ilmi gaiman bil qist'. Allah und Seine Engel und die Wissenden bezeugen Seine Einzigartigkeit. Ulul Ilm müssen den Beweis erbringen, denn ihre wichtigste Aufgabe ist, Allahs Existenz und Einheit mit Wissen zu bezeugen. Jeder Gelehrte muß danach streben, die leeren Köpfe mit Beweisen der Wissenschaft zurechtzurücken. Der Materialismus wird von den Teufeln mit bunten Farben und mit Werbung als lebensnotwendig hingestellt. Ihr Studenten und Gelehrte müßt ihn mit eurem Wissen zerstören.
 
  Gesamt: 658976 Besucher