Sufizentrum Braunschweig
  Meer der Barmherzigkeit
 


  Meer der Barmherzigkeit



Ein Meer der Barmherzigkeit reicht von der Gegenwart in die ewige Vergangenheit und alles, was existiert, muß etwas von diesen Meeren der Barmherzigkeit in sich tragen. Jedes geschaffene Ding preist seinen Herrn, und für alles, was existiert, ob Tiere, Pflanzen oder Menschen müssen wir Allah danken, denn alles birgt etwas von den Meeren der Barmherzigkeit in sich.

Dies ist ein Punkt, auf den viele Gläubige nicht achten. Sie haben dies vergessen oder kümmern sich nicht darum. Wir müssen für immer dankbar sein, für alles, was Allah in diese Welt hineingesetzt hat. Jeder muß bedenken, wenn er etwas betrachtet, daß dieses Ding von den Meeren der Barmherzigkeit kommt, sonst wäre es nie geschaffen worden. Wir müssen selbst für uns unerwünschte Dinge 'Alhamdulillah' sagen, denn auch was wir nicht mögen, muß, solange es existiert, etwas von den Meeren der Barmherzigkeit in sich tragen. Man muß daher für jedes Geschöpf 'Alhamdulillah' sagen. Die Menschen müssen dankbar füreinander sein. Alles, was uns unangenehm ist oder unliebsam, lehrt uns mit seiner Existenz, was Allah lieb ist. Es muß auch all die unbeliebten 'Lehrer' für uns geben, damit wir an ihnen sehen, an ihrem Äußeren oder Inneren, daß wir zusehen müssen, nicht so zu sein wie sie. Wenn einer unbeliebt ist, und du ihn nicht magst, sagt sein wirkliches Wesen zu dir: "Oh mein Bruder, sei nicht so wie ich." Und wir müssen ihm danken, denn er lehrt uns auf diese Weise, was lieb und was unlieb in der göttlichen Gegenwart ist. So müssen wir Allah für alles, was wir vorfinden, danken und 'Alhamdulillah' sagen. Und das wiederum bewirkt, daß jedesmal, wenn wir es sagen die schweren Lasten leichter werden und schließlich ganz verschwinden und uns nichts mehr stören kann.

Das ist eine sehr wichtige Botschaft für jeden, da wir in diesem Leben nicht mit jedem zufrieden sein können. Mit etwas nicht zufrieden zu sein, bedeutet, daß man nicht genug Vollkommenheit besitzt. Es ist ein Zeichen von Unreife, mit dem einen glücklich und mit dem anderen unglücklich zu sein. Es ist eine schlechte Eigenschaft, die Unvollkommenheit beweist. Vollkommen ist, wer mit allen glücklich sein kann, für den beides gleich ist, so daß er auch für unliebsame Dinge 'Alhamdulillah' sagen kann. Dies ist vor allem dann wichtig, wenn einem ein unbeliebter Mensch begegnet. Sag 'Alhamdulillah', denn wenn er nicht da wäre, würde die Last, die er trägt, vielleicht auf deine Schultern gelegt werden. Die Kleider der Eigenschaften sind mannigfaltig, und das Kleid, mit dem Gott einen bekleidet, muß er in diesem Leben tragen.

Allah bekleidet alle seine Menschen mit einem geeigneten Kleid für seine Gegenwart. Wenn er jemanden unbeliebt macht, trägt dieser deshalb jene Last. Sag für die Person, die diese Last trägt, 'Alhamdulillah'. Wenn er es nicht akzeptiert hätte, würde ich es tragen müssen. Wer den einen schön kleidet, kleidet den anderen häßlich. Wer eine unbeliebte Form bekam, muß auch 'Alhamdulillah' sagen und auf die schauen, die noch schwerere Lasten tragen. Alhamdulillah, daß es all diese Millionen gibt. Denn jedes dieser Wesen gibt diesem Leben eine Zierde. Wenn es nicht existieren würde, wären unsere Lebensumstände schwieriger und mühsamer. Selbst eine Schlange ist ein Schmuck, dank dem Herrn, der dieses Ungetüm gemacht hat, denn alles kommt durch die Meere der Barmherzigkeit, um die Menschen auf dem Weg ihrer spirituellen Entwicklung zu fördern. Wenn du dein Adab bewahrst für alles Unliebsame, dann kommt dir dafür die göttliche Barmherzigkeit entgegen. Dann entsteht aus jeder Form und Erscheinung in deinem Herzen göttliche Weisheit. Selbst zu diesem Glas Wasser mußt du sagen: "Gepriesen sei Allah, Der Flüsse schuf, die voller Wasser sind und aus den Meeren der Barmherzigkeit strömen."

Trachtet danach, Vollkommenheit zu erreichen, schaut jedem ins Gesicht. Wenn Rasulullah (FSmi) auf seine Nation schaut, betrachtet er jeden mit dem gleichen Blick. Deshalb ordnen unsere Großscheichs an, jedem zu Ehren und für die Existenz von jedem, 'Alhamdulillah' zu sagen. Es mag dir nicht alles gefallen, doch alles Erschaffene ist notwendig für andere und erfüllt einen bestimmten Zweck. Sei glücklich mit jedem, auch wenn er sich schlecht verhält, denn Allah der Allmächtige hat viele Gründe, um von Seinen endlosem Meeren zu geben. Er benutzt so viele Dinge als Mittel und Überbringer, um von Seinen Meeren zu geben. Alles trägt etwas Gutes in sich, und wenn du das verstanden hast, kannst du mit allem und jedem zufrieden sein. Wenn man 'Alhamdulillah' zu unliebsamen Dingen sagt, nimmt Allah dieses unliebsame Ding aus deiner eigenen Persönlichkeit weg. Selbst der Häßlichste schwimmt in Allahs Barmherzigkeit. Stört sie nicht, zeigt nicht eure Abneigung. Versucht, mit jedem glücklich zu sein, das ist das höchste Ziel der Menschheit. Es benötigt Übung und es geht nicht von heute auf morgen. Wenn du bei jeder Gelegenheit 'Alhamdulillah' sagst, wirst du nie Dunkelheit in deinem Herzen haben und mußt dein Ziel erreichen.

 
  Gesamt: 652340 Besucher