Sufizentrum Braunschweig
  Sufi-Frauen
 
 

Die Göttlichkeit der Frau




 Das Taj Mahal ist vom Mogul Shah Jahan in Erinnerung an seine Frau Mumtaz Mahal erbaut worden

"Was nun den tieferen Sinn des Wortes 'Wohlgeruch' und seine Stellung nach den Frauen betrifft, so ist dies darin begründet, dass die Frauen die Düfte des Erschaffens an sich tragen "...

(Die Frau) ist eine nach Allahs Ebenbild erfolgte Schöpfung... Die Anschauung Allahs in der Frau ist aber vollkommener und vollständiger (als die im Manne). Aus diesem Grunde liebte der Gesandte Allahs die Frauen, weil nämlich seine Gottesanschauung in ihnen am vollständigsten war. Denn niemals kann man Allah losgelöst von jeder sinnlichen Materie erschauen...

Der (göttliche) Geist ist für den unerkennbar, der seiner Frau oder einem anderen Weibe nur insofern beiwohnt, als es sich um die bloße Sinnenlust handelt, ohne zu wissen, an was für einem Wesen (der vollkommensten irdischen Manifestation Allahs) er sich ergötzt.

Wüsste er, an wem er sich ergötzt, er wäre denn ein vollkommener Mensch... Indem er in dem Wesen (Frau), in das er sich versenkt hat, Allah erschaue, denn tatsächlich verhält es sich ja gar nicht anders als eben so.

nach Sheikh Muhyiddin Ibn ´Arabi



 
  Gesamt: 617879 Besucher