Sufizentrum Braunschweig
  Sufi-Trance und Lataif
 



Sufi-Trance und Lataif




Im Arabischen sagt man für Trance «wajd», was «finden» bedeutet. Das Wort Trance leitet sich vom Griechischen «Transire» ab. Übersetzt bedeutet dies «Etwas finden was ich vermisse». Trance als erhöhter Bewusstseinszustand ist ein universeller Archetyp für Veränderung und Transformation. Die Verwendung von Trance-Methoden versorgt uns mit mehr Bewusstheit für unser unbegrenztes Potenzial an Energie und Liebe.
 
Sufi-Trance, die durch rhythmisch dynamische Bewegungen erzeugt wird, setzt innere Kreisläufe frei, in denen ein hohes Maß an Lebensenergie stimuliert wird. Es entsteht ein Netz energetischer Vibrationen, die sich im Körperinneren formen und entfalten. Diese Energien manifestieren sich oft als Farben.

Es sind Energien, die uns durch den Transformationsprozess, den man in einer Trance erfährt, hindurchführen. In diesen Momenten ist es uns möglich, direkt aus der eigenen inneren Quelle zu schöpfen.

Durch Atmung, Gesang, meditativem Gottgedenken (arab. Dhikr´ullah), Koranrezitation und der Aktivierung der feinstofflichen Zentren (arab. Lataif / ind. Chakra ) wird  eine tiefgehende Bewusstwerdung möglich, durch der die Menschen die Schönheit des Allmächtigen erkennen:







 

Durch die Übungen unter Anleitung eines Meisters durchschreiten die Suchenden die verschiedenen Ebenen des Seins, um in einen Zustand allumfassender Klarheit und Bewusstheit einzutauchen. Letzendlich wird klar, dass das Allah in allen Bereichen der Schöpfung anwesend ist.

Die Schüler werden während der Meditation von einem Blitz der Erleuchtung (arab. Barq-As-Shiraq) überströmt, der sie erleuchtet. Die Erleuchtung ist dabei nicht das Ende, sondern erst der Anfang der sufischen Arbeit, die darin besteht, in allen Bereichen der Schöpfung Allah zu erkennen und zu preisen.

 

 





 

 

 
  Gesamt: 617805 Besucher