Sufizentrum Braunschweig
  Sufi-Pol Sayyid ar-Rifai
 



Sheikh Sayyid Ahmad ar-Rifai


Grab von Sheikh Sayyid Ahmad Rifai in Wast (Irak)

Der Qutb (Sufi-Pol) Sheikh Ahmad Rifai wurde 1118 in Basra  geboren und starb 1181 in Wast. Er ist ein Nachkomme des Propheten Mohammed und verwandt mit dem ebenfalls bekannten Qutb Sheikh Abd al-Qadir al-Dschilani.

Sheikh Sayyid Ahmad ar Rifai  ging zur Pilgerfahrt mit Sheikh Sayyid Abdulkadir Gilani und 50.000 Schüler nach Medina zum Grab des Propheten Muhammad
. Da fing dann Sheikh Ahmad Rifai an zu weinen und sagte:" Ya Rasulallah(s). Solange hab ich dich gesucht, und nun bin ich hier, ya Rasulallah(s). Rasulallah, mit meiner Seele kam ich schon so oft hierher aber nun bin ich das erste mal mit meinem Körper hier." Die Schüler fingen alle mit an zu weinen. "Ya Rasulallah, so oft habe ich dir nun schon die Hand im spirituellen geküsst, oh Prophet, bitte gewähre mir das ich deine Hand auch im Echten küsse." Und aufeinmal schoß aus dem Grab des Propheten eine Hand hinaus und Sheikh Ahmad Rifai küsste sie weinend und Allah dankend. Die Schüler die das sahen konnte sich nicht mehr halten und verloren den Verstand. Sie schlugen mit ihren Schwertern in sich ein. Verletzt lagen sie da und keine Arme mehr. Sheikh Ahmad Rifai sah dieses, spuckte auf den verletzten Arm und und brachte ihn wieder auf seinen Platz. Sheikh Abdulkadir Giylani sagte, dass er bei diesem Geschehniss dabei war und verblüfft gewesen war als die Hand herauskam. Er selber durfte die Hand nicht küssen.



Jährlich zum 'Khamis al-Masheiikh' (Donnerstag der Meister) oder 'Khamis an-Nawba' zu Tausenden 1943 aus dem Irak,Syrien und Palästina auf dem Markplatz in Baalbek (Libanon). Der Reiter Sheikh Khalil Yaghi an-Naqshbandi schreitete zu Pferd über 500 liegende Derwische des Rifai, Qadiri und Saa'diya Ordens

Sheikh Ahmad Rifai betete das Morgengebet in Mekka, das Mittagsgebet in Medina, das Nachmittagsgebet in Jerusalem, das Abendgebet in Baalbek (Libanon) und das Nachtgebet auf dem Berg Qaf (Damaskus).

 
  Gesamt: 644100 Besucher